Corona-Infos


NEU: Schulleiterbrief zum Begin des Wechselunterrichts nach den Osterferien

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir beginnen den Unterricht am JoMaGym am Montag, 12.04.2021 bzw. am Dienstag, 13.04.2021, im Wechselmodell


D.h. die Klassenstufen 5 bis 10 kommen in den eingeteilten Gruppen (Hase + Igel) tageweise wechselnd zur Schule. Beginnen wird am Montag die Hasengruppe.

Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II werden nach dem Plan, der vor Ostern galt weiter unterrichtet.

 

Bitte beachten Sie, dass laut Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung auch in den folgenden Wochen ein Nachweis eines negativen Tests auf Sars-CoV-2 beim Betreten der Schule vorgelegt werden muss.


Dies kann durch einen Selbsttest, der für zur Schule gehörende Personen gleich nach dem Betreten der Schule durchgeführt wird, durch Vorlage einer Bescheinigung eines für die Abnahme des Tests zuständigen Stelle oder einer qualifizierenden Selbstauskunft (Download Selbstauskunft), die nicht älter als drei Tage ist, erfolgen.

 

Ein Erklär-Video zur Durchführung des Tests finden Sie auf der Homepage des SMK: https://www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html

 

Für die Testung in der Schule geben Sie Ihren Kindern bitte eine ausgefüllte und unterschriebene Einwilligungserklärung (Download Einwilligungserklärung) mit.

Über negative Selbsttestergebnisse können wir Ihren Kindern eine Bescheinigung ausstellen, so dass Sie diese auch außerhalb der Schule nutzen können.

 

Die Selbsttests in der Schule werden vom Land Sachsen bereitgestellt und sind für Ihre Kinder und der Schule angehörenden Personen kostenlos.

 

Für die Ausführung des Selbsttestes in der Schule sind die jeweiligen Schülerinnen und Schüler über die Unfallkasse Sachsen unfallversichert.

 

Bei einem positiven Testergebnis auf Sars-CoV-2 sind Ihr Sohn / Ihre Tochter weiterhin verpflichtet, sich in Quarantäne zu begeben und das Gesundheitsamt mit dem Ziel der Durchführung eines PCR-Testes zu kontaktieren. (Download Information zum positiven Schneltest)

 

Mit freundlichen Grüßen

C. Drehn
Rochlitz, am 09.04.2021

 

[Download dieses des Briefes als PDF-Datei]​​​​​​​


Prüfung externer Testnachweise

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

heute erreichte mich ein Schreiben des Kultusministeriums, welches über die Möglichkeit des Nachweises einer externen (Selbst)Testung Auskunft gibt.

Neben der Teilnahme an den Selbsttests an der Schule besteht jedoch gemäß § 5a Abs. 5 SächsCoronaSchVO auch die Möglichkeit, durch eine ärztliche Bescheinigung oder durch einen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis nachzuweisen, dass keine Infektion mit dem Corona-virus SARS-CoV-2 besteht. In diesem Fall besteht kein Zutrittsverbot zur Schule. Die Ausstellung der ärztlichen Bescheinigung und die Durchführung des Tests dürfen nicht länger als drei Tage, für Schülerinnen und Schüler nicht länger als eine Woche zurückliegen. Hierzu sind in den vergangenen Tagen zahlreiche Nachfragen eingegangen, weshalb ich Sie mit diesem Schulleiterschreiben über die weiteren Einzelheiten informieren möchte.

Als Nachweis, dass ein solcher (Selbst-)Test mit negativem Testergebnis durchgeführt worden ist, sind neben ärztlichen Bescheinigungen auch sog. Selbstauskünfte nach beigefügtem Muster ausreichend
 


Dies gilt nicht nur für Schülerinnen und Schüler, sondern für alle Personen, die das Gelände der Schule betreten wollen, einschließlich des schulischen Personals. Ich stelle Ihnen/euch im Anhang ein Formular zur Verfügung, dass genutzt werden kann, um die Selbsttestung nachzuweisen.“

 

Mit freundlichen Grüßen

C. Drehn
(Schulleiterin)

Rochlitz, am 17.03.2021


Schulleiterbrief zum Beginn der Testpflicht am 17.03.21

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie/ihr vielleicht bereits den Medien entnommen haben/habt, beginnt ab morgen die Pflichttestung laut neuester Coronaschutzverordnung des Freistaates Sachsen an weiterführenden Schulen. Ich verweise in diesem Zusammenhang auf unsere Meldung vom 15.03.2021. Die Einwilligungserklärung der Eltern zur Teilnahme am Selbsttest steht dort zum Downlaod bereit.

Alle in der Schule tätigen Erwachsenen müssen zwei Mal pro Woche und alle Schülerinnen und Schüler (SuS) einmal wöchentlich einen Selbsttest durchführen. Sollte dieser dann ein positives Ergebnis zeigen, müssen die betroffenen Personen das Schulhaus wieder verlassen, gegebenenfalls von den Personensorgeberechtigten abgeholt werden.

Die Erziehungsberechtigten können den Test auch von einem Arzt oder eventuell in einer Apotheke durchführen lassen und das bestätigte Testergebnis vorlegen.

 

Einige Eltern haben bereits nachgefragt, wie dieser Selbsttest abläuft, welche Art Test verwendet wird usw. Diese Fragen möchte ich Ihnen, soweit mir möglich, gern beantworten.

Erklärvideo zur Handhabung der Selbsttests durch Schülerinnen und Schüler

Anleitung zur Nutzung des Testkits der Firma Roche:


Weitere Antworten auf Ihre/eure Fragen finden Sie/ihr auch unter:


Laut Coronaschutzverordnung besteht für alle SuS der Sekundarstufe I und II eine Schulbesuchspflicht. SuS, die dieser nicht nachkommen, erhalten Aufgaben über LernSax, sind aber selbst verpflichtet, sich um diese Aufgaben zu kümmern. Es ist nicht von einer Betreuung, wie in Homeschoolingzeiten auszugehen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen bzw. euch die wesentlichsten Fragen zum Thema Selbsttestung beantworten.

 

Mit freundlichen Grüßen

C. Drehn
(Schulleiterin)


Voraussichtliche Testpflicht ab Mittwoch

Nach aktuellem Kenntnisstand gilt ab Mittwoch, 17. März 2021, eine Testpflicht an weiterführenden Schulen im Freistaat Sachsen. Der Zutritt zum Schulgebäude ist für alle Schülerinnen und Schülern, Kolleginnen und Kollegen sowie sonstigen Personen nur nach Vorlage eines aktuellen negativen Corona-Tests möglich.

Dieser darf für Schülerinnen und Schüler nicht älter als eine Woche, für sonstige Personen nicht älter als drei Tage sein. An unserer Schule werden daher einmal pro Woche (jeweils in den Hasen- bzw. Igelgruppen) Selbsttests im Rahmen des Präsenzunterrichts durchgeführt. Dazu ist eine neue Einwilligungserklärung der Personensorgeberechtigten notwendig, welche hier nochmal zum Download bereitsteht.

 

Die Testpflicht wird auch durch Vorlage eines von offizieller Stelle (Arztpraxis, Testzentrum, Apotheke, …) unterschriebenen negativen Testergebnisses erfüllt.

 

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen finden Sie in den FAQs im Blog des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus: FAQ: Tests | SMK-Blog (sachsen.de)

 

Schulleitung


Ausblick auf den Übergang ins Wechselmodell ab 15. März 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

 

nach Mitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus werden wir ab kommenden Montag zum teilweisen Präsenzunterricht – im Wechselmodell – zurückkommen. Dazu möchte ich hier einige Informationen bekanntgeben. [Download des Elternbriefes des Kultusministeriums]


1. Unterricht

Für die Klassen 5-10 erfolgt ab dem 15.03.2021 der Unterricht im Wechselmodell (Hase und Igel). Der Wechsel erfolgt tageweise: H-I-H-I-H bzw. ab 22.03.2021 I-H-I-H-I, so dass innerhalb von 14 Tagen beide Schülergruppen den gleichen Unterricht erhalten. Die Gruppeneinteilung wurde durch die Klassenleiterinnen und Klassenleiter bereits bekanntgegeben.

Es gilt der Anfang Februar bekanntgegebene Stundenplan. Wir bitten von individuellen Anfragen zum Gruppentausch aufgrund der Planungslogistik für mehr als 600 Schülerinnen und Schüler Abstand zu nehmen. Am kommenden Montag und Dienstag werden die Klassenleiterinnen und Klassenleiter ihre Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Klassenleiterstunde wieder an unserem Gymnasium begrüßen. Hauptziel der beiden Wochen bis zu den Osterferien ist das Nachbereiten und Reflektieren der häuslichen Lernzeit. Dafür sollen die Schülerinnen und Schüler ihre Ergebnisse, Produkte, Fragen und Probleme aus dieser Zeit mitbringen und in die Unterrichtsgestaltung einbringen.
Der Unterricht der Kurse 11 erfolgt weiterhin vollumfänglich nach Plan. Der Sportunterricht wird ab 15.03.2021 im Wechselmodell wieder mit umgesetzt. Die angekündigten Theorieaufgaben sind zu erfüllen.

Der Unterricht der Abiturstufe 12 in den Fächern P1 bis P5 wird bis einschließlich 23.04.2021 nach Plan fortgesetzt. Der Oberstufenberater informiert am 10.03. bzw. 12.03.2021.
Am 26.04.2021 haben die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse die Möglichkeit sich individuell auf ihre jeweiligen Prüfungsfächer vorzubereiten.

2. Pausenversorgung

Die Pausenversorgung wird nach Auskunft der Firma Elli Spirelli erst nach den Osterferien wieder aufgenommen. Bis dahin ist eine Eigenversorgung unumgänglich.

3. Sportunterricht

Der Sportunterricht wird in Gruppen durchgeführt. Es werden keine Kontaktsportarten umgesetzt. Dem Sport im Freien ist der Vorzug zu geben. Bitte passen Sie deshalb die Sportkleidung Ihrer Kinder der Witterung an.

4. Schulfahrten / Praktika

Alle Schulfahrten ins Ausland sind in diesem Schuljahr untersagt. Bis zum 04.04.2021 dürfen auch keinerlei Schulfahrten und Praktika im Inland durchgeführt werden. Da unser Praktikumszeitraum erst im Mai 2021 liegt, warten wir hierzu die dann gültigen aktuellen Entscheidungen ab. Dies gilt ebenso für die Klassenfahrten zum Schuljahresabschluss.
Mail: mathesius.gymnasium-rochlitz Fax: 03737 490621
@landkreis-mittelsachsen.de Web: www.mathesius.de Telefon: 03737 449060

5. Aktuelle Hygieneregeln / Testungen

Nach wie vor gelten die grundlegenden Hygieneregeln wie

  • Abstandhalten von mind. 1,5 m,

  • Niesetikette beachten,

  • Hände waschen / desinfizieren beim Betreten des Schulhauses, nach der Toilettennutzung, etc.

  • Tragen des medizinischen Mund-Nasen-Schutzes auf den Gängen und überall dort, wo im Schulgelände/Unterrichtsraum der Abstand von 1,5 m nicht realisiert werden kann.

Als allgemeine Zugangsregeln für die Schule gelten:

  • Keine Covid-19-Symptome wie: Fieber, Husten, Durchfall, Erbrechen, Geschmacksverlust.

Mit dem Start des Unterrichts im Wechselmodell hat der Freistaat Sachsen eine Testpflicht mittels Selbsttest für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 sowie Lehrkräfte und schulisches Personal verfügt. Diese Testpflicht startet mit dem Vorhandensein der notwendigen Ausstattung mit Selbsttests an der Schule. Der Termin wird kurzfristig bekanntgegeben.

Die Erfüllung dieser Testpflicht kann erfolgen durch:

  • Der Schüler / Die Schülerin testet sich einmal pro Woche vor Ort in der Schule selbst. Dies wird an einem festen Wochentag innerhalb des Unterrichts umgesetzt.

  • Der Schüler / Die Schülerin lässt sich in einem Testzentrum / bei einem Arzt einmal pro Woche testen und legt schriftlich oder elektronisch der Schule das Testergebnis vor.

Liefert der Test den Nachweis einer Covid-19-Infektion kann kein Schulbesuch erfolgen. Die Schülerin / Der Schüler muss von der Schule abgeholt werden. Ein weiterer Test muss beim Arzt erfolgen. Gegebenenfalls muss eine Quarantänezeit angetreten werden.
Schülerinnen und Schüler, die sich nicht selbst testen oder anderweitig testen lassen, teilen dies durch eine schriftliche Mitteilung der Sorgeberechtigten dem Gymnasium mit. Für diese Schülerinnen und Schüler besteht ab dem Zeitpunkt der Testpflicht ein Betretungsverbot der Schule. Sie können am Lernprozess nur in Distanz von zu Hause aus teilnehmen.

Da die Selbsttests noch nicht in der Schule verfügbar sind, besteht am Montag, 15.03., und Dienstag, 16.03., die Möglichkeit, ab Klassenstufe 7 an einem freiwilligen Schnelltest teilzunehmen. Dieser wird durch medizinisch geschultes Fachpersonal realisiert. Alle minderjährigen Schülerinnen und Schüler müssen dazu eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mitbringen. Diese ist auf unserer Homepage abrufbar. Volljährige Personen müssen diese ebenfalls unterschrieben vorlegen. [Download der Einverständniserklärung]


Aktuell ist noch nicht klar, wann die Selbsttests am JoMaGym starten können. Leider werden die konkreten Informationen hierzu recht kurzfristig erfolgen.
Trotzdem freuen wir uns auf alle Schülerinnen und Schüler und auf den kleinen Schritt zum normalen Schulleben.

 

Mit freundlichen Grüßen
C.Drehn (Schulleiterin)

 

[Download dieses Briefes als PDF-Datei]


Hintergrund und Downloads




Schaubild zum Tragen vom Mund-Nasen-Schutz in sächsischen Schulen


Handlungsleitfaden bei Corona-Verdacht

 

Aufgrund verschiedener Nachfragen möchten wir Ihnen gern einen Handlungsleitfaden für den Schulbesuch an unserem Gymnasium bei einem CORONA-Verdachtsfalls zur Verfügung stellen.

Wir bitten deshalb um Beachtung der zum Download verfügbaren Dokumente.

 


Hygieneplan am Johann-Mathesius-Gymnasium Rochlitz


Zur Verhinderung der Einschleppung des SARS-Cov2 Virus in das Johann-Mathesius-Gymnasium Rochlitz und damit zum Schutz aller SchülerInnen, LehrerInnen und weiterer in der Schule beschäftigter Personen vereinbaren wir folgende Handlungshinweise:

  • Betretungsverbot gemäß Handlungsvorgabe SMK – vergleiche SMK –Blog

  • Betreten der Schule nur durch einen Eingang (i.d.R. Haupteingang)

  • gründliches Händewaschen mit Seife nach dem Betreten, nach dem Toilettengang, vor dem Essen

  • in den Gängen, beim Anstehen in der Speisenversorgung tragen des Mund-Nasen-Schutzes (Ausnahmen nur in schriftlich begründeten Ausnahmefällen)

  • in Gängen, auf dem Hof, in den Toilettenbereichen Einhalten des Mindestabstandes von mindestens 1,5 m

  • Rechtslaufgebot auf allen Gängen und Treppen

  • Einhaltung der Niesetikette

  • gutes Durchlüften der Zimmer mindestens aller 30 Minuten und während der Frühstückspause, die alle Schüler zum Hofgang benutzen

  • Reinigung und Desinfektion benutzter Geräte in den verschiedenen Unterrichtsfächern durch die betreffenden Kollegen nach Benutzung

  • Ausgabe der Schülerspeisung unter Einhaltung der Vorgaben der Firma „Elli Spirelli“ – Tragen von Mund-Nasen-Schutz durch das Ausgabepersonal






Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Johann Mathesius Gymnasium

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Johann Mathesius Gymnasium

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Matomo Analytics
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Mit Matomo Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Unsere Datenschutzinformation