Himbeeren im Schnee

24.01.2023 |

Voller Aufregung standen wir ab 22.45 Uhr vor unserem JoMaGym in Rochlitz und warteten sehnsüchtig auf unseren Bus nach Österreich. Mit etwas Verspätung kam der Bus dann endlich an und die langersehnte „Klassenfahrt“ begann

 

Am Samstag, den 14.01.2023, um 7.00 Uhr kamen wir am Gasthof Astner in Münster an. Wir frühstückten gemeinsam und erledigten viel Organisatorisches, wie z.B. die Skiausleihe. Nach dem Essen im Gasthof konnten wir in die Zimmer. Es gab 3er- bis 7er-Zimmer und jedes Zimmer hatte einen Balkon, den man sich mit anderen Zimmern teilte. Das erste Abendessen fand um 18.30 Uhr statt. Jeden Abend gab es eine Vorspeisensuppe und einen Hauptgang. Im Anschluss haben sich alle versammelt und es gab eine kurze Einweisung, in der unter anderem die Gruppen eingeteilt wurden.

 

Am Sonntag ging es dann endlich los. Wir packten unsere himbeerfarbenen Westen ein und fuhren mit der Gondel nach oben auf die Zentralstation „Mountain View“. Wir wärmten uns kurz auf und stiegen auf die Ski. Nach einer kurzen Erwärmung mit Super Mario oder dem McDonalds-Spiel rutschten wir dann das erste Mal nach unten. 11.00 Uhr gab es ein leckeres Mittagessen im „Mountain View“ und nach einer Stunde Pause ging es wieder auf die Piste. Es wurden neue Gruppen gebildet, um individuelles Training zu ermöglichen. Um 13.30 Uhr gab es eine 30-minütige Pause und wir stärkten uns mit Pommes, Kuchen und Kaiserschmarrn für die letzte Einheit des Tages.

 

Von Montag bis Donnerstag waren die Tagesabläufe identisch, aber es fand jeden Tag ein anderes Abendprogramm statt, welches mit unserem Clubtanz „Auffe aufn Berg“ eröffnet wurde. Während Jasmin, Yanis, Loris-Matteo, Lina oder Gustav ihre Stimmen beim Karaoke unter Beweis stellten, konnten wir an einem anderen Abend den Skitag mit einem gemütlichen Film ausklingen lassen.

Bei herrlichem Kaiserwetter mit Sonnenschein und blauem Himmel schossen unsere Skilehrer fleißig Bilder von uns, die am Abend auch als Diashow gezeigt wurden.

 

Bereits am Dienstag konnte der Großteil von uns sicher auf den Ski stehen und die Pisten nach unten düsen. Einige von uns übten sich anfangs noch in Skisalat, Sturzflügen und Schneekugeln, doch Tag für Tag waren großartige Fortschritte zu erkennen. Während es die meisten schließlich schafften, die Pisten sicher zu bezwingen, wollten Maxence und Nici die Pisten auch mal von außerhalb betrachten und machten einen Abflug.

 

Am Freitag fuhren wir das letzte Mal zum Skigebiet und es fand eine Prüfung statt, um zu zeigen, was wir nun schon draufhaben. Nach dem Mittag haben sich kleine Gruppen gebildet, die dann ihre Wunschpisten zusammen fahren durften. Nach dem Abendessen eröffneten Ull‘r und sein Gesandter nach der heiligen Skitaufe die Abschlussparty. Yanis darf ab nun nur noch „gelber Lawinenschreck“ und Hedy „wedelnde Pistenfee“ genannt werden. Auch die Betreuer verschonte Ull‘r nicht und servierte ihnen zur heiligen Zeremonie den „Ull‘r-Teufelstrank“ auf einem Ski. Danach tanzten und feierten wir zu Après-Ski-Musik, wie das rote Pferd oder das Fliegerlied.

 

Es war eine Woche mit sehr vielen schönen Erlebnissen für die meisten von uns. Es gab auch Unfälle z.B. Knieverletzungen oder unvorstellbar großen Muskelkater. Für die nötige Stimmung in den Gondeln und Liften sorgten musikalische Darbietungen der Schülerinnen und Schüler und der ein oder andere gab seine Witze zum Besten. Schlussendlich waren wir jedoch alle in der Lage, jeden Buckelhang zu meistern und jede noch so steile Piste zu bezwingen.

 

 

Liebe Grüße vom Jahrgang 2022/2023 aus Österreich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Johann Mathesius Gymnasium

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Johann Mathesius Gymnasium

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Matomo Analytics
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Mit Matomo Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Unsere Datenschutzinformation